Zukunft

für München.

Jetzt mitgestalten.

Zukunft

für München.

Jetzt mitgestalten.

KAMPAGNENTRAILER ANSEHEN
München ist NICHT
Thüringen!
Statement der FDP München und des Spitzenkandidaten Prof. Dr. Jörg Hoffmann zur heutigen Wahl des Thüringischen Ministerpräsidenten.

Zur Wahl von Thomas Kemmerich zum Thüringischen Ministerpräsidenten am heutigen Mittwoch, 5. Februar 2020, stellt der Oberbürgermeisterkandidat der Münchner FDP und Stadtrat, Prof. Dr. Jörg Hoffmann, klar:

„Für uns als FDP München galt immer und gilt weiterhin: Eine Zusammenarbeit mit der AfD oder anderen extremistischen Parteien und Gruppierungen ist ausgeschlossen. Wir müssen die politische Auseinandersetzung führen und radikale politische Bewegungen inhaltlich stellen, um sie zu entlarven. Nur so kann Extremisten die Stirn geboten werden und die Demokratie gewinnen.“

Die FDP München setzt im Stadtratswahlkampf 2020 auf eine zukunftsgerichtete Politik und steht auch in ihrem Wahlprogramm klar zu München als einer pluralen, weltoffenen Stadt.

Hierzu Prof. Hoffmann: „In München darf kein Platz sein für jegliche Art von Ausgrenzung, Diskriminierung oder Rassismus. Diese Position ist für mich als Kandidat und für uns als Partei nicht verhandelbar. In die Entscheidung der Thüringer Landtagsfraktion und von Herrn Kemmerich waren wir selbstverständlich nicht involviert. Eine Situation, wie sie heute im Thüringer Landtag stattgefunden hat, wird es mit uns niemals geben.“
PRESSEMITTEILUNG DOWNLOADEN
FDP MÜNCHEN
KONTAKT
Wir sind offen für alle Fragen.
Vielen Dank!
Wir haben Ihre Nachricht erhalten!
Entschuldigen Sie. Etwas ist schief gelaufen. Probieren Sie es bitte erneut.
Wir verwenden Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.
Alles klar, Hinweis ausblenden.